Gewerbe

Neuer Discounter im Wohngebiet

Veröffentlicht

Stifterstraße

Die Nahversorgung im großen Wohngebiet zwischen Wollmatingen und Fürstenberg ist gesichert: In der Stifterstraße folgt auf Lidl ein anderer Discounter. Wer das Rennen gemacht hat, sagte der Eigentümer des Wohn- und Geschäftshauses nicht. Die Filiale werde voraussichtlich im März oder April öffnen.

Das Einzelhandels-Karussell dreht sich in Wollmatingen in jüngster Zeit heftig. Jürgen Norbert Baur ist mit seinem Edeka-Markt aus dem „Rössle-Komplex“ in der Radolfzeller Straße ausgezogen. Er hat am Donnerstag einen deutlich größeren Frischemarkt an der Riedstraße im Baugebiet Zergle eröffnet. Als die Räume in der Dorfmitte von Wollmatingen frei wurden, schnappte der Discounter Lidl zu: Er zog im September von der Stifterstraße in die bisherigen Räume von Edeka.

Die Lidl-Kunden im großen Einzugsgebiet zwischen Schwaketen- und Wollmatinger Straße bangten, ob die Nahversorgung künftig gesichert ist. Nun steht der Nachfolger aber fest, wie Geschäftsführer Roger Neff von der Verwaltungsgesellschaft IPV GmbH in Rodgau bei Offenbach bestätigte. „Das Unternehmen möchten wir im Moment aber noch nicht nennen.“ Er selbst ist froh, fast lückenlos ein Lebensmittelgeschäft in seinen Räumen zu haben, denn er kennt den Bedarf: „Das ist mitten im Wohngebiet ein Nahversorger.“

Selbst wenn es mehrere Interessenten an den Flächen gab, sei die Vermietung nicht ganz einfach, bekannte Neff. Denn der Raum sei beengt, zudem gebe es nicht allzu viele Parkplätze beim Laden. Doch ein Trend im Einzelhandel kam ihm entgegen: „Discounter gehen wieder auf reine Innenstandorte in den Städten zurück.“ Die große Zeit der grünen Wiese ist demnach vorbei.

Der Mietvertrag von Lidl laufe bis Ende des Jahres, berichtete Roger Neff. Daher sei es derzeit nicht möglich, die Räume für den künftigen Betreiber umzubauen. Ab Januar können die Bauarbeiter aber loslegen. Im Gebäude gibt es neben der Schwaketenapotheke zudem Wohnungen. Eigentümer des Hauses ist die Familie Neff, es wird von IPV verwaltet. Das Unternehmen hat in Konstanz ein weiteres Objekt mit einem Schlecker- und einem Getränkemarkt sowie Wohnungen in der Feldstraße. Zudem sei es in weiteren Kommunen im Bodenseeraum vertreten.

Bild: Ehemalige Lidl-Filiale in der Stifterstraße

Quelle: SÜDKURIER, 24.10.2008

Schreibe einen Kommentar