Gewerbe

Wohnungen für Familien

Veröffentlicht

Der Spar- und Bauverein baut in der Litzelstetter Straße in Wollmatingen 19 Wohnungen für Familien. Der Technische Ausschuss beschloss einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan. Geplant ist eine Wohnanlage mit drei Gebäuden. Bedenken wegen des angrenzenden Lackierbetriebs wurden mittels Gutachten ausgeräumt. Werner Allweiss (FGL) sprach sich für zwei Gebäude aus. Sonst werde zu viel Fläche versiegelt. Außerdem sei der geplante Spielplatz viel zu klein. Alexander Fecker (CDU) sprach dagegen von maßvoller Nachverdichtung. „Sie ist hier sinnvoll, wo schon Straßen sind.“ Jürgen Faden (FWG) begrüßte den „preiswerten Wohnraum“. Kindern biete sich ein viel größerer Spielplatz in der Nachbarschaft: der Hafner. Der Ausschuss lehnte eine Verkleinerung des Projekts ab. Die FGL forderte zudem eine Entsiegelung in der Litzelstetter Straße. Dies wurde ebenfalls abgelehnt. Als Ausgleich für den Naturverbrauch wird am Bettenberg Magerrasen wieder hergestellt. Außerdem müssen Bäume bei der Wohnanlage und in der Mainauallee gepflanzt werden.

SÜDKURIER, 11.03.06

Schreibe einen Kommentar